Arbeitsökonomik

Arbeitsökonomik
Arbeitsökonomik f WIWI (AE) labor economics, (BE) labour economics, (BE) labour-market theory, (BE) labour theory
* * *
f <Vw> labor economics (AE) , labour economics (BE) , labour-market theory (BE) , labour theory (BE)

Business german-english dictionary. 2013.

Игры ⚽ Поможем решить контрольную работу

Look at other dictionaries:

  • Arbeitsökonomik — (auch Arbeitsökonomie; engl. Labour economics) ist eine spezielle Disziplin der Wirtschaftswissenschaften. Sie befasst sich unter ökonomischen Fragestellungen mit allen Aspekten der individuellen und kollektiven Arbeit. Im Einzelnen heißt das:… …   Deutsch Wikipedia

  • JEL — Das Journal of Economic Literature (JEL) ist eine führende Fachzeitschrift für mathematische Wirtschaftstheorie. Sie wird vierteljährlich herausgegeben von der American Economic Association. Die erste Ausgabe erschien im Jahr 1969. Im Journal of… …   Deutsch Wikipedia

  • JEL Classification — Das Journal of Economic Literature (JEL) ist eine führende Fachzeitschrift für mathematische Wirtschaftstheorie. Sie wird vierteljährlich herausgegeben von der American Economic Association. Die erste Ausgabe erschien im Jahr 1969. Im Journal of… …   Deutsch Wikipedia

  • Journal of Economic Literature — Das Journal of Economic Literature (JEL) ist eine führende Fachzeitschrift für mathematische Wirtschaftstheorie. Sie wird vierteljährlich herausgegeben von der American Economic Association. Die erste Ausgabe erschien im Jahr 1969. Im Journal of… …   Deutsch Wikipedia

  • Германская Демократическая Республика — (Deutsche Demokratische Republik)         ГДР (DDR).          Табл. 1. Административное деление (1971)*                  | Округа                                     | Площадь,   | Население,     | Адм. центр                                  |… …   Большая советская энциклопедия

  • Arbeitsmarkt — ist der reale oder gedachte Ort, an dem die Nachfrage nach Arbeitskräften mit dem Selbstangebot von Arbeitskräften zusammentrifft .[1] Während nach neoklassischer Sicht der Arbeitsmarkt wie ein Gütermarkt funktioniert, unterscheidet er sich nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Dieter Lukesch — (* 3. Mai 1943 in Linz) ist ein ehemaliger österreichischer Universitätsprofessor und Politiker (ÖVP). Lukesch war von 1990 bis 1999 Abgeordneter zum österreichischen Nationalrat. Inhaltsverzeichnis 1 Ausbildung und Beruf 2 Politik 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Eckhard Knappe — (* 20. Mai 1943 in Strehlen, ehemals Landkreis Strehlen, Schlesien) ist ein deutscher Diplom Ökonom und Universitätsprofessor im Ruhestand. Er studierte Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre in Berlin und Bochum. Knappe promovierte… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans-Jürgen Krupp — (* 15. April 1933 in Elbing, Ostpreußen) ist ein deutscher Ökonom sowie Politiker der SPD. Er ist verheiratet und hat vier Kinder. Inhaltsverzeichnis 1 Lebenslauf 2 Politik 3 Sonstiges …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Gottschalk — (* 25. Dezember 1942) ist ein US amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler. Er studierte von 1961 bis 1963 an der University of Michigan, anschließend bis 1967 an der George Washington University, wo er 1965 den B.A. und 1967 den M.A. erwarb. Den …   Deutsch Wikipedia

  • Richard Layard — (Peter Richard Grenville Layard; * 15. März 1934) ist ein britischer Nationalökonom und emeritierter Professor an der London School of Economics (LSE) in London. Seit 2000 ist er als Vertreter der Labour Party Mitglied im House of Lords mit dem… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”